Das Staatstheater Cottbus und die Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz haben am Freitag die alljährliche Spielplanpräsentation „Theater und Musik in Pücklers Park“ abgesagt. Diese war, angepasst an die bis dahin geltenden Hygieneregelungen, für Sonnabend, den 5. September, geplant.
„Die Entscheidung der Landesregierung Brandenburg, die Frist für das Verbot von Großveranstaltungen bis 31. Oktober 2020 zu verlängern, macht die Absage der Veranstaltung und das Ende der laufenden Planungen für einen Alternativtermin unvermeidlich“, so Gabriela Schulz, Pressesprecherin des Staatstheaters.
Iris Dönicke, designierte Geschäftsführende Direktorin, und Stephan Märki, designierter Intendant, bedauern sehr, dass der Spielzeitauftakt nicht wie in den vergangenen 17 Jahren stattfinden kann: „Trotz intensiver Planungen und Vorbereitungen für die Spielzeiteröffnung mit dem Versuch, diese beliebte Kulturveranstaltung in herrlicher Parkkulisse und mit einem theaterbegeisterten Publikum an ein Hygienekonzept anzupassen, ist es momentan nicht möglich, die Einhaltung der geforderten Bedingungen sicherzustellen.
Dr. Stefan Körner, Vorstand der Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz, ist sich sicher: „Folgt man dem Fürsten Pückler, so machen unter 20 Fällen ... 19 mal fester Wille und Geduld das sogenannte Unmögliche ganz über alle Erwartungen leicht möglich.Die heutige Absage der legendären Spielplanpräsentation muss diese eine Unmöglichkeit sein, denn an festem Willen mangelte es Stephan Märki und seinem Team nicht. Mit ein bisschen Geduld wird die kommende Spielzeit des Cottbuser Staatstheaters – in gewohnter Kooperation mit der Branitzer Stiftung – dann aber alle Erwartungen übertreffen.“

Konzerte „Soul & Rhythm“ verschoben

Die für den 5. und 6. September geplanten Konzerte „Soul & Rhythm“ mit Max and Friends und dem Philharmonischen Orchester werden verschoben und voraussichtlich im Juni 2021 nachgeholt. Bereits dafür erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Veröffentlichung des Spielplans

Der Spielplan der ersten Saison von Stephan Märki und seinem Team wird Anfang September bekanntgegeben. Ab 7. September 2020 ist das neue Spielzeitheft im Besucherservice und an weiteren Orten in der Stadt erhältlich. Im September beginnt auch der Kartenverkauf für 2020/21. Über den genauen Termin wird noch informiert.
Laut Staatstheater Cottbus findet die erste Veranstaltung der neuen Spielzeit am Donnerstag, 10. September, statt. Was das sein wird, wollte Sprecherin Gabriela Schulz aber noch nicht verraten.