Gegen 12:30 Uhr wurden am Sonntag die Feuerwehr und Rettungskräfte in Cottbus wegen eines Brandes alarmiert. Erst war von einem Auto, dann von einem Wohnwagen und auch von einem Lkw die Rede, die auf einem Feld im Stadtteil Sachsendorf in Flammen stehen sollten. Beim Eintreffen der Feuerwehr stellte sich das Fahrzeug als landwirtschaftliches Gerät heraus, aus dem schon sehr ausgedehnt Flammen schlugen. Das berichtet die Leitstelle Lausitz. Demnach war die Rauchwolke des Brandes so groß, dass sie sogar der Waldbrandwarndienst in Wünsdorf sehen konnte und eine Meldung abgab. Die Feuerwehr löschte das Gerät schnell ab. Eine Person wurde nach Angaben der Leitstelle vorsorglich leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Zur Brandursache gab es keine Angaben.