Ein großer, schlanker Mann im dunkelblauen Anzug, das schüttere Haar sorgfältig geföhnt, vor sich hunderte von Aktenseiten. So präsentiert sich der bayrische Geschäftsmann Volker C. (52) vor der zweiten Strafkammer des Cottbuser Landgerichts. Er soll einen Cottbuser um 800 000 Euro betrogen haben. Der Geschäftsmann weist alle Schuld von sich und sagt, er habe selbst bei Finanzgeschäften Millionen eingebüßt.
Wer die Geschichte verstehen...