Ein Mann hat am Samstagvormittag, 21. August 2021, laut Polizei Passanten am Hauptbahnhof in Cottbus bedroht. Demnach ging gegen elf Uhr ein Notruf bei der Polizeidirektion in Cottbus ein.
Der alkoholisierte Mann soll demnach die Auseinandersetzung mit Passanten auf dem Bahnhofsvorplatz gesucht haben. Dabei seien diese auch verbal bedroht worden, sagte ein Polizeisprecher zu LR Online.
Die herbeigerufenen Polizisten hätten den Mann in Gewahrsam genommen – „zur Vermeidung weiterer Straftaten“. Der Verdächtige sei hinreichend polizeilich bekannt.
„Das haben sicherlich auch wegen des Fußballspiels heute einige am Bahnhof mitbekommen. Wichtig ist, es gab keine Verletzten, und die Polizei hat reagiert. Es besteht hier keine Gefahr für andere mehr“, sagte der Polizeisprecher.
Am Samstag, 21. August, 13 Uhr, spielt der FC Energie Cottbus gegen Fürstenwalde in der Fußball-Regionalliga Nordost. Fans sind auch mit Zügen über den Cottbuser Hauptbahnhof angereist.
Der Mann sollte laut Polizei noch im Lauf des Samstags wieder nach Hause entlassen werden.
Mehr Blaulicht-Nachrichten zu Polizeieinsätzen, Feuerwehreinsätzen, Unfällen und Bränden in der Lausitz finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf LR Online.