Ein 23-jähriger Mann wollte mit seiner 20-jährigen Begleitung am Samstagabend den Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Cottbuser Schweriner Straße mit dem Pkw verlassen. Eine Gruppe von vier Männern hinderte den Fahrer jedoch daran, weil sie in der Ausfahrt standen. Um auf sich aufmerksam zu machen, betätigte dieser die Hupe. Daraufhin trommelten die Personen aus der Gruppe gegen die Scheiben des Pkw und traten die Außenspiegel ab, teilt die Polizei am Sonntag mit.
Als der Fahrer ausstieg, wurde dieser von der Gruppe geschlagen und getreten. Zwei Personen, die den Vorfall beobachteten, wollten dazwischen gehen, und wurden ebenso attackiert. Daraufhin flüchteten die vier. Zwei Personen aus der Gruppe konnten wenig später von der Polizei gestellt werden. Bei den Tätern handelt es sich um zwei polizeibekannte syrische Asylbewerber (17 und 21). Der ältere Mann war nach Auskunft der Polizei erheblich alkoholisiert. Beide Männer wurden in Gewahrsam genommen. Der 21-Jährige leistete dabei erheblichen Widerstand. Die Beamten wurden dabei nicht verletzt. Der 17-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aus dem Gewahrsam entlassen.