Der Vorfall vor einem Sandower Aldi-Markt ereignete sich bereits im März diesen Jahres. Jetzt sucht die Polizei mit einem Phantombild nach dem unbekannten Angreifer. Am Freitag, den 20. März 2020, kam es vor dem Markt in der Willy-Brandt-Straße zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem 64-Jährigen und dem bisher unbekannten Täter. Diese zunächst mit Worten geführte Meinungsverschiedenheit gipfelte in eine körperliche Auseinandersetzung. Der Geschädigte wurde durch den Unbekannten angegriffen und dabei derart verletzt, dass eine mehrfache ärztliche Behandlung von Nöten war.
Der unbekannte Täter ist etwa 175 Zentimeter groß und von kräftiger Statur. Er trägt kurze graue, fast weiße Haare und wird zwischen 45 und 50 Jahre geschätzt. Des Weiteren ist er Brillenträger und könnte aus Osteuropa stammen, da er gebrochen Deutsch sprach.
In diesem Zusammenhang sucht die Polizei mögliche Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat und zu dem Unbekannten geben können. Telefonisch ist die Polizeiinspektion Cottbus Spree/Neiße unter der Nummer 0355 4937 1227 erreichbar. Hinweise können auch über das Internet gegeben werden: www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.
Weitere Nachrichten und Geschichten aus Cottbus und Umgebung gibt es hier.