Wer kennt diesen Mann? Mit dieser Frage wendet sich die Polizei seit Mittwoch an die Öffentlichkeit in der Lausitz? Der Grund ist ein besonders widerwärtiger Einbruch Ende vergangenen Jahres.

„Bereits am 15.12.2019 verschaffte sich eine bisher unbekannte männliche Person gegen 3 Uhr gewaltsam Zutritt in die Wohnung des Geschädigten, beging eine Körperverletzung und nötigte ihn sexuell“, berichtet Polizeisprecher Torsten Wendt. Bisher hatte es zu dem Fall keine öffentlichen Informationen gegeben. Da die Ermittler aber offenbar nicht weiterkommen, ist nun die Hilfe der Öffentlichkeit gefragt.

Nach RUNDSCHAU-Informationen hat sich der Fall in einer Wohnung in Sachsendorf zugetragen. Täter und Opfer waren einander offenbar zumindest flüchtig bekannt. Das Fahndungsfoto hat das Opfer selbst mit seinem Handy aufgenommen. Dennoch ist es bisher nicht gelungen, den Täter ausfindig zu machen.

„Bei dem Unbekannten soll es sich um einen zirka 1,70 Meter großen, etwa 25 Jahre alten Mann von hagerer Statur mit kurzen, dunkelbraunen Haaren und einer auffällig große runden Nase handeln. Er wurde letztmalig im Stadtteil Sandow gesehen“, so Wendt.

Nun die spannende Frage: Erkennt jemand den Mann auf dem Bild? Kann jemand Hinweise zur Identität oder zum gegenwärtigen Aufenthalt geben? Alle Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter Telefon 0355 28890436 entgegen. „Bei dieser Telefonnummer handelt es sich um den Anrufbeantworter, der 24 Stunden geschaltet ist. Bitte hinterlassen Sie dort ihre Rufnummer oder Mailadresse, Beamte der Kriminalpolizei nehmen dann Kontakt mit Ihnen auf“, erläutert Wend. Tipps können auch via Internet gegeben werden: www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben.