Am Donnerstagnachmittag hat sich auf der A15 in Fahrtrichtung Berlin vor der Abfahrt Roggosen ein Pkw-Brand ereignet. Gegen 13.30 Uhr brach das Feuer aus.
„Der Fahrer war in Fahrtrichtung Cottbus unterwegs, als er bemerkte dass sein über 20 Jahre alter VW Passat aus dem Motorraum zu qualmen anfing“, teilte ein Mitarbeiter der Polizei vor Ort mit. Sofort stellte der Fahrer sein Fahrzeug auf dem Standstreifen ab und rief die Feuerwehr. Kameraden der Feuerwehr Forst begannen nach der Anfahrt unmittelbar mit der Brandbekämpfung.
Das Fahrzeug brannte komplett aus und musste mittels eines Abschleppdienstes geborgen werden. Durch den Einsatz kam es zu einer Vollsperrung. Der Verkehr staute sich mehrere Kilometer. Gegen 14.45 Uhr konnte die Autobahn Richtung Cottbus wieder freigegeben werden. Verletzt wurde niemand.
Mehr Blaulicht-Nachrichten zu Polizeieinsätzen, Feuerwehreinsätzen, Unfällen und Bränden in der Lausitz finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf LR-Online.