Zehn Jahre hatten die Ärzte damals prophezeit, als sie Sven Keuchler die neue, fremde Niere einpflanzten. Nun, geschlagene 28 Jahre später, sitzt der 50-jährige Cottbuser noch immer quietschvergnügt in seinem Garten. „Es hat offenbar gut gepasst“, meint er schmunzelnd. „Die neue Niere ist ...