Um Cottbusverkehr vorzuwerfen, sich bei der Farbauswahl der neuen Straßenbahnen bewusst für Nazi-Symbolik entschieden zu haben, muss man schon sehr lange ohne zwischenmenschliche Kontakte in digitaler Heimarbeit gewesen sein.
Was ist mir Schneewittchen?
Unter uns: Rot ist die zweite Farbe, die ein Säugling erkennen kann. Deshalb wird sie weltweit als Warnfarbe eingesetzt. Rot und Weiß sind nicht nur die Farben der Stadt Cottbus, sondern auch die des Bundeslandes Brandenburg, der italienischen Provinz Südtirol und Staaten wie Österreich, Polen, Monaco oder Indonesien. Schwarz, Rot und Weiß waren wichtige Farben in der Kultur des germanischen Stammes der Chatten, weshalb sie später auch Teil der deutschen Mythologie wurden.
Schneewittchen hat schwarze Haare, rote Lippen und trägt ein weißes Kleid/eine weiße Schürze und einen roten Rock. Ob sie Mitglied der NSDAP war, ist noch nicht erforscht. Dass Kaisertreue und Rechtsextreme dieselben Farben verwenden, ist nicht die Schuld der Chatten, denen auch nicht vorzuwerfen ist, dass die Staatsflaggen von Ägypten, Burkina Faso und Trinidad und Tobago nur schwarz- rot-weiß gestaltet sind. Und natürlich hätte ich gern eine blau-rot-weiße Straßenbahn, um das Sorbische in der Stadt zu betonen, aber dann würde bestimmt jemand vermuten, dass Cottbusverkehr Wladimir Putin oder der Queen gehört. Außerdem bestimmt immer der die Farbe, der den Lackierer bezahlt, und das bin nicht ich.
Allen Internet-Empörten mit Pseudoproblemen empfehle ich zur Beruhigung, mal wieder richtig arbeiten zu gehen, am besten mit  anderen zusammen und an frischer Luft. Es werden händeringend Spargelstecher gesucht.
Bernd Pittkunings, Cottbus