(red/jam) Am erfolgreichsten war Skadi Schier mit zwei Meistertiteln über 60m in  7,62s und im 200m-Lauf mit 24,12s, damit erfüllte sie die Norm für die Hallenmeisterschaften. Mit DM-Norm gewann Blanka Dörfel den 1500m-Lauf mit 4:48,74min. Den Vize-Meistertitel erkämpfte im Dreisprung Plamedi Mavinga mit 14,15m, was auch die DM-Norm ist.

Weitere Medaillen erkämpften:

Männliche Jugend U20

1500m – 1. Platz Artur Beimler  (4:12,97min.)

Weibliche Jugend U18

60m (B-Finale) – 1. Platz Charlot Bursch (8,08sek.)

60m Hürden – 1. Platz Charlot Bursch (8,86 Sek., VL 8,80s PB)

1500m – 1. Platz Blanka Dörfel (4:48,74min.  DHM-Norm)

Hochsprung – 3. Platz Gina-Sophie Poloni (1,58m)

800m  – 3. Platz Paula Kohlstock (2:19,92min.)

Weibliche Jugend U16

4x200m-Staffel – 3. Platz (1:48,41 min./Vivien Fichert, Celine Müller, Johanna Wolke, Amelie Pietsch)