Der Drebkauer Steinitzhof soll weiter belebt werden. Hofleiter Marco Wentworth (41) sagt dazu: „ Ich treffe mich jetzt jeden Mittwoch mit Enthusiasten, die mit mir den Landmarkt „Schöne Zeit“ hier installieren wollen. Gedacht ist an die Vermarktung regionaler Produkte im Einklang mit Kulturangeboten.“
Zu den Verbündeten gehört das Künstlerpaar Andreas Grund und Nora Born. Die beiden wohnen seit kurzen auf einem Bauernhof in Domsdorf. Ursprünglich stammt er aus Stendal, sie ist in Cottbus aufgewachsen. Zwischenzeitlich waren die beiden Künstler in Berlin tätig, haben sich 2013 kennengelernt und treten jetzt gemeinsam auf.
Andreas Grund hat eine Ausbildung an der Clown- und Mimenschule in Berlin absolviert.In seinen Programmen, die alle Familienmitglieder zum Mitmachen, Nachdenken und Mitlachen anregen, bietet er „Humor in Schwarz-Weiß“.
Begleitet wird er von der Pianistin Nora Born. Sie komponiert passend zum Programmpart die Musik, näht die Auftrittskostüme. Die Frau am Klavier ist ein echtes Lausitzer Kind. Am Konservatorium in Cottbus hat sie das beherrschen der Tasten und die Liebe zur Musik gelernt. Nach einem kurzen Intermezzo als Konditorin. „Ich mochte das Kreative an diesem Beruf, wofür man aber Rahmenbedingungen braucht“, sagt sie.
In wenigen Tagen wollen die beiden zu einer Straßentheatertour an die Küste starten. Im Hinterkopf bleibt aber die Idee vom Steinitzer Landmarkt. „ Uns geht es immer um die Menschen, wir wollen sie immer alle einbeziehen, in unseren Programmen und auch hier bei diesem Projekt.