Am Samstagabend, 29. Oktober, sind zwei Männer im Cottbuser Stadtteil Sachsendorf aneinandergeraten. Die beiden stritten sich Polizeiangaben zufolge derart laut, dass bereits einige Anwohner auf den Konflikt aufmerksam wurden. Der Streit eskalierte kurz darauf und mündete in einer körperlichen Auseinandersetzung. Dabei fügten sich die Männer gegenseitig leichte Verletzungen zu.
Laut Zeugenaussagen soll einer der Beschuldigten eine Schreckschusswaffe sowie ein Messer mit sich geführt haben, wie die Polizei weiter mitteilt. Die Gegenstände wurden später durch Polizeibeamte gefunden und sichergestellt.
Einer der beiden Beteiligten musste aufgrund seines anhaltend aggressiven Verhaltens in Gewahrsam genommen werden. Es wurden Strafverfahren wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung sowie eines Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.
Mehr Blaulicht-Nachrichten zu Polizeieinsätzen, Feuerwehreinsätzen, Unfällen und Bränden in der Lausitz finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf lr.de.