Dank eines aufmerksamen Bürgers hat die Polizei in den frühen Montagmorgenstunden im Cottbuser Stadtteil Sachsendorf vier mutmaßliche Diebe von Fahrzeugteilen vorläufig festnehmen können. Wie die Polizeisprecher Torsten Wendt mitteilt, wurde die Polizei durch den Mann gegen 1.00 Uhr informiert. Er hatte die unbekannten Personen dabei beobachtet, wie sie sich an Autos zu schaffen machten.
Im Bereich der Gelsenkirchener Allee stellten Polizisten einen VW mit polnischen Kennzeichen und vier Insassen. Direkt neben dem Golf stand ein Opel, von dem versucht wurde, den Katalysator abzutrennen. Im Innern des VW waren diverse Einbruchs- und Trennwerkzeuge gelagert. Zudem lag im Auto griffbereit eine Zwille und entsprechende Stahlkugeln. Die Waffe wurde sichergestellt, ebenso die Tatwerkzeuge und das angegriffene Fahrzeug, das kriminaltechnisch untersucht wird. Eine 24-jährige alte Frau und drei 25 bis 41 Jahre alte Männer aus Polen wurden ins Gewahrsam der Polizeiinspektion gebracht. Weitere Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

Cottbus

Weitere Blaulichtmeldungen aus Brandenburg und Sachsen finden Sie auf unserer Themenseite.