Einsatzkräfte der Polizei wurden am Montagabend in Cottbus gegen 20.45 Uhr zum Berliner Platz/Puschkinpark gerufen. Ersten Erkenntnissen nach hatten sich dort vier Personen einem Vater und seinem Sohn in den Weg gestellt und dazu aufgefordert, ihnen ihre Wertgegenstände auszuhändigen.
Als die Geschädigten der Aufforderung nicht nachkamen, wurde der 12-jährige Sohn durch körperliche Gewalt verletzt, eine ärztliche Versorgung war nicht notwendig. Ein 14-Jähriger konnte vor Ort als Tatverdächtiger gestellt werden, die anderen drei Personen flüchteten.
Im Nachgang der polizeilichen Ermittlungen wurde der Jugendliche an seine Erziehungsberechtigten übergeben und ein Ermittlungsverfahren wegen des versuchten Raubes in Verbindung mit einer Körperverletzung eingeleitet.
Nachrichten zu weiteren Einsätzen von Polizei und Feuerwehr gibt es auf unserer Blaulicht-Themenseite.