Die Corona-Pandemie verhindert auch in Kahren ein besonderes Wiedersehen. Die zweitgrößte von vier erhaltenen hölzernen Totentafeln aus dem 17. und 18. Jahrhundert sollte in diesen Tagen den Mitgliedern des Fördervereins der Johanneskirche zu Kahren präsentiert werden. Dabei sollte auch über d...