Das Jahr 2020 war gerade mal sieben Minuten alt, da erblickte Levi Aurelio Lubatsch im Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum das Licht der Welt  – 52 Zentimeter  groß und 3750 Gramm schwer. Pflegedirektorin Andrea Stevig-Nitschke hat den kleinen Wonneproppen und seine Eltern am Donnerstag mit einem Geschenk überrascht.

Auf den kleinen Levi warten zu Hause in Kolkwitz noch eine Schwester und ein Bruder. Mit dem neuesten Nachwuchs sei die Familie dann komplett, versichert die glückliche Mutter.

603 Mädchen und 576 Jungen

Insgesamt sind im vergangenen Jahr 2019 im Carl-Thiem-Klinikum 1182 Kinder geboren worden, teilt CTK-Sprecherin Anja Kabisch mit. Dabei hatten die Mädchen ganz leicht die Nase vorn: 603 Mädchen und 576 Jungen haben die Hebammen und Ärzte auf die Welt geholfen. Und auch das zeigt die Statistik des Klinikums auf: Es gab im Jahr 2019 insgesamt 34 Zwillingsgeburten. Die Kaiserschnittrate lag bei 32 Prozent.

Zum Vergleich: 2018 kamen im CTK 1207 Babys zur Welt. Im Jahr zuvor wurden 1165 Mädchen und Jungen geboren.

Der kleine Levi werde das neue Cottbuser CTK-Wochenbetthotel in den nächsten Tagen verlassen können, so Anja Kabisch weiter. Und sie kündigt an: Alle Interessierten können sich am Sonnabend, 18. Januar, bei einem Tag der offenen Tür selbst ein Bild von dem Komfort und den Annehmlichkeiten machen, die auf die Eltern und Babys im Wochenbetthotel warten.