Galeria Karstadt Kaufhof ist insolvent und steht vor dem Aus. Hieß es im Dezember 2022 noch, dass 90 Filialen schließen sollen, gibt es nun neue Zahlen.
Nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung sind etwa 60 der insgesamt 131 Standorte von einer Schließung betroffen. Dies hat die SZ aus Kreisen des Unternehmens erfahren.
Die SZ will auch erfahren haben, welche Filialen geschlossen und welche weitergeführt werden sollen.

Galeria Karstadt Kaufhof: Diese Kaufhäuser sollen geschlossen werden

  • Bayreuth,
  • Chemnitz,
  • Cottbus,
  • Göttingen,
  • Kiel,
  • Landshut,
  • Lörrach,
  • Münster,
  • Nürnberg,
  • Paderborn,
  • Reutlingen,
  • Saarbrücken,
  • Siegburg,
  • Speyer,
  • Trier und
  • Wiesbaden

Galeria Karstadt Kaufhof: Diese Standorte gelten als sicher

  • Aachen,
  • Bonn,
  • Braunschweig,
  • Bremen,
  • Dresden,
  • Kassel,
  • Mannheim und
  • Würzburg.
In dem Bericht heißt es weiter, endgültige Klarheit wird es für die rund 17.400 Beschäftigten und ihre Kunden wohl erst im März geben.

buero.de nimmt Abstand von Galeria-Übernahme

Der Detmolder Onlinehändler buero.de wollte ursprünglich 47 Standorte der kriselnden Warenhaus-Kette übernehmen. Das Unternehmen hatte dann aber wieder Abstand von einer Übernahme genommen, weil die Lage bei Galeria schlimmer sei als gedacht.
Newsletter-Anmeldung
Cottbus Newsletter
jeden Mittwoch um 18:00 Uhr
Der wöchentliche Newsletter aus Cottbus und Umgebung mit relevanten Themen und exklusiven Geschichten rund um die Heimat der Krebse. Entdecken Sie die aktuellen Top-Storys und den Redaktionstipp fürs Wochenende direkt von unseren Lokalreportern für Sie aufbereitet.
Anrede *
E-Mail-Adresse
Vorname
Nachname
Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst. Bitte lesen Sie mehr dazu unter www.lr-online.de/privacy.