Während am Freitag, 23. Juli 2021, gerade ein weiterer Impftag ohne Termin in der Cottbuser Messehalle durchgeführt wurde, gab die Stadt jetzt bekannt, dass es ab Montag, 26. Juli, sogar eine ganze Impfwoche ohne vorherige Terminvergabe geben wird – ebenfalls im Impfzentrum in der Messe.

Bis 31. Juli wird ohne terminliche Reservierung in Cottbus geimpft

Bis einschließlich Samstag, 31. Juli, werde ohne terminliche Reservierung gegen das Coronavirus geimpft, heißt es in der Mitteilung. Darauf hätten sich die Kassenärztliche Vereinigung Brandenburg, das Deutsche Rote Kreuz, die Johanniter und die Stadtverwaltung kurzfristig verständigt.
Die Impfungen werden demnach parallel zu den bereits vereinbarten Terminen im Impfzentrum durchgeführt. Als Impfstoffe, so wird mitgeteilt, stehen Biontech / Pfizer sowie Moderna zur Verfügung. Je nach Andrang sei in der Impfwoche mit Wartezeiten zu rechnen.

Cottbuser Impfzentrum in der Messehalle ist vom Montag bis Samstag geöffnet

Geöffnet ist das Cottbuser Impfzentrum in der Messehalle von Montag bis Samstag jeweils in der Zeit von 8 bis 20 Uhr.
Am 1. August geht das Impfzentrum in die Trägerschaft der Stadt Cottbus über. Dann werde es dort Zweitimpfungen geben.
Weitere Impfungen, so heißt es in der Mitteilung der Stadt, soll es nach heutigem Erkenntnisstand vornehmlich über die Haus- und Fachärzte geben.
Heißt auch: Nach den drei Impfaktionstagen ohne Termin, die es in der Cottbuser Messe bereits gegeben hat, und der nun folgenden Impfwoche sind weitere spontane Aktionen im Impfzentrum vonseiten der Stadt nicht geplant.