Am 8. November 2022 startet das 32. Filmfestival des osteuropäischen Films in Cottbus (FFC). Wir haben die wichtigsten Fragen rund ums Festival zusammengetragen.

Wie kriege ich heraus, ob es noch Karten gibt?

Das Einfachste ist: Sich das Programmheft zu besorgen und den
QR-Code, der bei jedem Film steht, mit dem Handy scannen – dann gelangt man direkt zum Ticketkauf. Tickets online gibt es unter filmfestivalcottbus.de. Für Vielseher empfehlenswert ist ein 5er-Ticket (30 Euro).

Was wäre der beste Einstieg ins Cottbuser Filmfestival?

Ein guter Einstieg ist sicher die Lausitzer Filmschau am Montag (7. November) im Cottbuser Weltspiegel: 19 Filme aus oder über die Lausitz, von zwei bis 18 Minuten. Auch sehr beliebt: die „lange Nacht der kurzen Filme“ am Freitag ebenfalls im Weltspiegel, mit elf Filmen aus 13 Produktionsländern. Da reist man in vier Stunden durch ganz Osteuropa.

Wo kann ich mit kleinen Kindern hingehen?

Die Sektion „Kids im Kino“ zeigt insgesamt acht Filme für Kinder ab drei Jahren. Kuratorin Anke Donnerstag empfiehlt besonders „The Websters“ über die kleine Spinne Lili, oder, für etwas ältere Kinder zwichen acht und 14, „How I Learned To Fly“.

Was ist, wenn ich keine Fremdsprache kann – wo gibt es Übersetzungen?

Im Gladhouse, im Großen Saal des Weltspiegels und in der Stadthalle Cottbus werden die Filme und Diskussionen simultan übersetzt. In den übrigen Locations (Kammerbühne, Kleiner Saal Weltspiegel, Obenkino) werden alle Filme und Serien im Original mit englischen Untertiteln beziehungsweise in der deutschen Originalversion ohne Übersetzung gezeigt.

Was läuft im Rahmenprogramm außer Filmen?

Zum Beispiel ein Konzert der legendären Punkband Acht Eimer Hühnerherzen (11.11., 18.30 Uhr, Festival-Club Scandale). Überhaupt ist das Scandale am Bahnhof der Festival-Club, wo man nach dem Film noch bei einer Runde Tischtennis oder einem Drink runterkommen kann. Die FFC-Party steigt am 10.11. ab 22 Uhr im Bellessa. Im Slow im Gladhouse gibt es Diskussionen, etwa zur Lage des Journalismus in Osteuropa (9.11., 17 Uhr) oder zu „Frauen im Sozialismus und danach“ (9.11., 20.30 Uhr). Am Freitag ist der ganze Tag der Ukraine gewidmet, mit ukrainischen Filmen und Diskussionen im Stadthaus (10 Uhr) und im Gladhouse (17 Uhr). Ukrainer haben an dem Tag freien Eintritt.

Wo kann man nach dem letzten Film noch etwas essen?

Wer kurz vor Mitternacht nach einem langen Festivaltag mit knurrendem Magen aus dem Kino stolpert, kann noch schnell in Jimmy’s Diner (Platz am Stadtbrunnen, im Volksmund: Heronplatz) huschen und sich bei guter amerikanischer Burger-Küche bettschwer essen. Eine sichere Adresse ist Efes Kebap am Spremberger Turm. In der Schlange von Cottbus’ bestem Döner-Laden dürften sich einige Festivalbesucher wiederfinden. Wer es auf einen Absacker abgesehen hat, dem seien zu später Stunde Hemingway’s Cocktailbar (Heronplatz) oder Der Käfig an der Stadtmauer empfohlen. Wer sich zwischendurch stärken muss, dem sei ein Besuch in der Esscobar an der Synagoge (ehemalige Schlosskirche) empfohlen (Küchenschluss 20.30 Uhr).

Wo trifft man während des Filmfestivals in Cottbus die Stars?

Überall! In ihren Heimatländern können manche Schauspielerinnen und Schauspieler nicht unbemerkt über die Straße gehen, in Cottbus kann man mit ihnen im Coffeelatte am Altmarkt Kaffee oder an der Kinobar ein Bier trinken. Wer unbedingt muss, kann auch vor dem Kino noch schnell auf eine Zigarettenlänge mit einem Regisseur oder Schauspieler plaudern.

Was ist das schönste Kino in Cottbus?

Keine Frage: der Weltspiegel. Das 1911 in Betrieb genommene Jugendstilhaus gilt als der älteste Kinozweckbau in Brandenburg und ist inzwischen denkmalgerecht saniert. Ansonsten werden in der Stadthalle, im Obenkino im Gladhouse, in der Kammerbühne und im Raumflugplanetarium „Juri Gagarin“ (Full-Dome-Programm mit 360-Grad-Projektion) Filme gezeigt.
Cottbus Newsletter
Der wöchentliche Newsletter aus Cottbus und Umgebung mit relevanten Themen und exklusiven Geschichten rund um die Heimat der Krebse. Entdecken Sie die aktuellen Top-Storys und den Redaktionstipp fürs Wochenende direkt von unseren Lokalreportern für Sie aufbereitet.
Anrede *
E-Mail-Adresse
Vorname
Nachname

Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst. Bitte lesen Sie mehr dazu unter www.lr-online.de/privacy.