Zu einem Brand sind Feuerwehr Cottbus und Polizei in der Nacht von Montag zu Dienstag in den Cottbuser Stadtteil Sachsendorf gerufen worden. Der Notruf ging gegen 1.25 Uhr bei der Leitstelle Lausitz ein. Da hieß: „Brandeinsatz. Brand Pkw“. Das teilt die Leitstelle Lausitz am Dienstag mit.
Kameraden der Feuerwehr Cottbus machten sich auf den Weg in die Turower Straße nach Sachsendorf. Dort brannte nach Informationen der Leitstelle Lausitz auf einem öffentlichen Parkplatz ein BMW. Zwei in der Nähe abgestellte Pkw wurden durch die Hitze ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen, so die Polizei. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf insgesamt mehrere Tausdend Euro.

Auch in Ströbitz brannten in diesem Jahr schon Autos

Das war nicht der erste Pkw-Brand in Cottbus in diesem Jahr. Bereits im August und im Januar brannten Autos in der Stadt – da im Stadtteil Ströbitz. Damals ging die Polizei von Brandstiftung aus. Ob es sich bei dem BMW-Brand in der vergangenen Nacht auch um Brandstiftung handelt, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat weitere Ermittlungen übernommen.
Weitere Nachrichten zu Einsätzen von Polizei und Feuerwehr in der Region gibt es auf unserer Blaulicht-Themenseite.