Feuerwehrleute haben in der Nacht zum 1. Mai einen Brand in einem fünfgeschossigen, leerstehenden Gebäude in Sandow gelöscht. Die Feuerwehr wurde Samstagabend von mehreren Anwohnern alarmiert und traf gegen 23 Uhr an der Brandstelle ein, heißt es dazu aus dem Rathaus in Cottbus.
Aus einem Fenster im zweiten Obergeschoss des Hauses in der Muskauer Straße schlugen Flammen. Aus dem gesamten Gebäude drang Rauch.
Durch die Feuerwehr erfolgte die Brandbekämpfung sowohl von außen über die Drehleiter, als auch durch mehrere Trupps unter Atemschutz im Innern..
In dem Gebäude waren aus noch unbekannter Ursache Einrichtungsgegenstände in Brand geraten. Zwei Räume im Gebäude brannten vollständig aus.

Kriminaltechniker untersuchen nach Mitternacht Brandherd

Insgesamt waren 21 Berufs- und 20 freiwillige Feuerwehrleute der Ortsfeuerwehren Sandow, Merzdorf und Schmellwitz bis Sonntag, 2.30 Uhr im Einsatz. Verletzt wurde niemand. Um 0.30 Uhr kamen Kriminaltechniker an den Ort des Geschehens, da Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden kann, heißt es von der Polizei. Sie geht derzeit von einer Schadenssummer im fünfstelligen Bereich aus.
Mehr Blaulicht-Nachrichten zu Polizeieinsätzen, Feuerwehreinsätzen, Unfällen und Bränden in der Lausitz finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf LR-Online.