Die ersten Babys der 20er Jahre in Brandenburg sind zur Welt gekommen. Um 0.07 Uhr wurde im Cottbuser Carl Thiem Klinikum ein Junge geboren, wie eine Hebamme am Neujahrstag mitteilte. Den Namen des 3750 Gramm schweren und 52 Zentimeter großen Babys nannte sie nicht. In der Klinik Niederlausitz kamen zu Beginn des neuen Jahres zwei Babys auf die Welt. Marlon-Jayden wog bei einer Größe von 50 Zentimetern 3366 Gramm. Lenny war bei seiner Geburt ebenfalls 50 Zentimeter groß und 3214 Gramm schwer. Die Lausitz-Klinik in Forst wartet hingegen noch auf das erste Baby des neuen Jahres.

Auch im Klinikum Frankfurt (Oder) kam ein Junge zur Welt. Tyler wurde um 8.11 Uhr geboren, war 53 Zentimeter groß und wog 3790 Gramm. Potsdam hat ebenfalls bereits sein erstes Neujahrsbaby. Es kam um 10.38 Uhr auf die Welt, wie eine Sprecherin des Ernst von Bergmann-Klinikums mitteilte. Genauere Angaben konnte sie zunächst nicht machen.