Drei nagelneue Ladesäulen für Elektrofahrzeuge warten auf dem Zentralcampus der BTU Cottbus-Senftenberg auf Kundschaft, sprich: auf E-Autos. Das allein ist aber noch nichts Besonderes. Ungewöhnlich an den Säulen ist ihre Fähigkeit, aus den Autobatterien Strom zurück ins Netz zu speisen. Eine Idee, die auch mit der Nuklear-Katastrophe im japanischen Fukushima zusammenhängt.

Fukushima beeinflusst Cottbuser Forschung

Prof. Harald Schwarz, Leite...