Nachdem das Sturmtief Yulia am Sonntag und Montag für zahlreiche Einsätze in der Lausitz und im Elbe-Elster-Land gesorgt hatte, verweist die Leitstelle Lausitz am Dienstagmorgen auf eine Nacht ohne nennenswerte Einsätze. Verschnaufpause also für die Feuerwehren.

Im Tagebau Jänschwalde können die Kohlekumpels ab heute wieder kräftig loslegen, nachdem der Tagebau seit September nur im sogenannten Sicherheitsbetrieb von der Leag betrieben werden dürfte. Die RUNDSCHAU berichtet über den aktuellen Stand. Ebenso auch zum Abhörskandal am Cottbuser Pückler-Gymnasium sowie zum Stadion der Freundschaft, dessen Bewirtschaftungskosten die Kasse des Fußballklubs arg belastet. FCE-Präsident Matthias Auth spricht am Mittwoch dazu vor den Cottbuser Stadtverordneten. Wird sich Cottbus den Kauf des Stadions leisten können?

Und in Senftenberg sind bereits aus Angst vor dem Coronavirus die Atemschutzmasken in den Apotheken ausverkauft.

Die aktuelle Verkehrslage in der Region

Auf den Straßen und Schienen der Region rollt’s derzeit ohne größere Probleme.

Ein Hinweis jedoch für Autobahnreisende: Heute und morgen stehen auf der A 10 jeweils von 8 bis 17 Uhr zwischen dem Autobahndreieck Nuthetal und der Anschlussstelle Michendorf nur zwei von drei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Autobahndreieck Potsdam zur Verfügung. In den Nächten Mittwoch/Donnerstag (27./28. Februar) und Donnerstag/Freitag (27./28. Februar) steht jeweils von 21 bis 5 Uhr auf der A 115 und der A 10 im Bereich des Autobahndreiecks Nuthetal in Fahrtrichtung Autobahndreieck Potsdam nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Darüber informiert die Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH.