In dieser Woche mussten die Pendler bereits flexibel sein. Schienenersatzverkehr (SEV) beim RE2 und RE7 auf der Strecke nach Berlin gleich zum Jahresbeginn. Doch in der kommenden Woche gibt es erneut Hindernisse auf der Strecke in die Hauptstadt.
Die Einschränkungen betreffen wieder den Streckenabschnitt zwischen Cottbus und Lübben. Hier gibt es ab Sonntag fast die ganze kommende Woche über – zu unterschiedlichen Zeiten und auf unterschiedlichen Streckenabschnitten – Busse statt Züge.
Aufgrund der täglich unterschiedlichen Bedingungen ist es ratsam, sich tagesaktuell über die Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn zu informieren.
Bereits in der Nacht von Sonntag, dem 8. Januar, ab circa 21 Uhr bis Montagmorgen, 9. Januar 2023, 4 Uhr kommt es zu veränderten Fahrtzeiten und Zugausfällen. Grund dafür sind „Arbeiten an den Signalanlagen“, wie die Deutsche Bahn erklärt. Mitunter verkehren Busse als SEV zwischen den beiden Spreewaldstädten. Zusätzlich werden aber auch ergänzenden Züge eingesetzt, die in der Zeit zwischen Lübbenau und Cottbus verkehren.

Schienenersatzverkehr zwischen Lübben und Cottbus

Auch in den Nächten vom 9. auf den 10. Januar 2023 und vom 10. auf den 11. Januar 2023 von jeweils circa 20 Uhr bis circa 4 Uhr entfallen einige Züge, wie die Deutsche Bahn mitteilt. Hier komme es ebenfalls zu Arbeiten an den Signalanlagen, so der Schienenkonzern.
Im Unterschied zur Sperrung in den vorherigen Nächten fahren hier nicht mehr einzelne Züge von Lübbenau bis Cottbus. Stattdessen werden in den Abendstunden die Verbindungen ab Lübben komplett durch Busse ersetzt. Dies führt zu einer Fahrtzeitverlängerung zwischen Lübben und Cottbus von rund einer Stunde.

Auch RE7 von Schienenersatzverkehr betroffen

Fahrgäste im RE7 können mit der Verbindung 20.56 Uhr ab Lübben noch bis Senftenberg durchfahren. Der späte Direktzug verkehrt hingegen erst ab Calau um 1.10 Uhr. Bis dahin muss ab Lübbenau ein RE7-Ersatzbus genommen werden.
Von Donnerstag, dem 12. Januar, bis Samstag, 14. Januar 2023, kommt es dann zur dritten Baumaßnahme. Hier entfallen nun tagsüber am 12. sowie 13. Januar die Züge zwischen Lübben und Lübbenau und werden durch Busse ersetzt. Am 14. Januar entfallen die Zugverbindungen zwischen Lübben und Cottbus wieder komplett und stattdessen muss die ganze Strecke per Bus bewältigt werden. Beim RE7 verkehren ebenfalls wieder Busse bis nach Calau mit entsprechend längerer Fahrtzeit.
Die Fahrplanauskunft der Deutschen Bahn finden Sie auf bahn.de.
Newsletter-Anmeldung
Cottbus Newsletter
jeden Mittwoch um 18:00 Uhr
Der wöchentliche Newsletter aus Cottbus und Umgebung mit relevanten Themen und exklusiven Geschichten rund um die Heimat der Krebse. Entdecken Sie die aktuellen Top-Storys und den Redaktionstipp fürs Wochenende direkt von unseren Lokalreportern für Sie aufbereitet.
Anrede *
E-Mail-Adresse
Vorname
Nachname
Wir nehmen den Schutz Ihrer Daten ernst. Bitte lesen Sie mehr dazu unter www.lr-online.de/privacy.