Am zerstörten Automaten in Sandow entstand mit 30 000 Euro ein Totalschaden, betont Cottbusverkehr.

Geschäftsführer Ralf Thalmann erklärt zu dem Vorfall: „Das ist bereits der zweite Automat, den wir in diesem Jahr durch mutwilligen Vandalismus verlieren. Neben dem hohen finanziellen Schaden für unser Unternehmen, sind wieder einmal unsere Fahrgäste die Leidtragenden, denen wir nun diesen Service an der Wendeschleife in Sandow nicht mehr anbieten können. Nach momentanem Stand der Dinge, werden wir den Automaten in Sandow auch nicht ersetzen können – zumindest nicht kurzfristig.“

Mit Kleingeld in Bussen oder Straßenbahnen

Cottbusverkehr bittet Fahrgäste aus Sandow, Fahrausweise in Bussen beim Fahrpersonal und an den Automaten in den Straßenbahnen zu erwerben. Zu beachten sei, dass an diesen Automaten ausschließlich mit Kleingeld bezahlt werden kann. Der nächste stationäre Fahrscheinautomat befindet sich an der Haltestelle „Am Doll“.

Die nächstgelegenen Verkaufsagenturen „Uhren+Schmuck“ und der „K-Kiosk“ befinden sich in der Sandower Hauptstraße 19 sowie in der Hermannstraße 9.

Auch über die VBB-App, sowie in den Kundenzentren in der Stadtpromenade und am Hauptbahnhof oder in den zahlreichen weiteren Verkaufsstellen, können Fahrausweise erworben werden, empfiehlt Cottbusverkehr. Diese sind unter www.cottbusverkehr.de zu finden.