Das Bündnis „Cottbus ist bunt“ wurde vor zwei Jahren vom damaligen BTU-Präsidenten Jörg Steinbach und Energie-Trainer Pele Wollitz (Foto) ins Leben gerufen. Sie wollten ein Zeichen für Cottbus als liebenswerte und bunte Stadt setzen, die vielseitig und offen für alle Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft und Religion, ist.

Im Herbst 2018 hat das Bündnis eine Erklärung für ein respektvolles Miteinander in der Stadt verabschiedet, die inzwischen rund 45 000 Unterstützer zählt und die 893 Menschen unterzeichnet haben (www.cottbus-ist-bunt.de). Die Cottbuser Erklärung kann auch weiterhin unterschrieben werden.