Die Zahl der täglichen Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist in Cottbus zum Mittwoch, 30. Dezember, um 116 Fälle gestiegen. Das teilte die Stadtverwaltung am Vormittag mit. Die Zahl der labordiagnostischen Corona-Infektionen kumuliert seit Ausbruch der Pandemie liegt bei 2683. Aktuell infiziert sind laut Stadt 1415 Personen.
Die 7-Tage-Inzidenz in Cottbus – also die Zahl der Fälle binnen sieben Tagen auf 100.000 Einwohner – liegt aktuell bei 399, am Dienstag lag sie noch bei 350.
Als genesen eingestuft sind derzeit 1187 Personen. 81 Personen, die vorerkrankt und positiv getestet worden waren, sind verstorben. Das sind zwei Menschen mehr als am Vortag. Insgesamt ist für 3354 Personen in Cottbus die häusliche Quarantäne angeordnet (alle Angaben: Stand 30. Dezember, 9.30 Uhr).
Im Carl-Thiem-Klinikum (CTK) werden derzeit 72 Patienten, die an Covid-19 erkrankt sind, stationär behandelt. Von den Covid-19-Patienten im CTK müssen 16 intensivmedizinisch betreut werden.
Weitere fünf Covid-Patienten sind am Dienstag in andere Krankenhäuser verlegt worden. Insgesamt hat das Carl-Thiem-Klinikum im Zuge der so genannten zweiten Welle bislang ca. 380 Corona-Patientinnen und -patienten auf den Normalstationen betreut.
Aktuelle Schwerpunkte der Neuinfektionen sind mehrere Pflegeeinrichtungen in der Stadt sowie Patientinnen und Patienten, die über eine Konsultation ihrer Hausärzte getestet worden sind.

Cottbus

Wie Cottbuser in der Pandemie helfen können?

Die Stadt erreichen vermehrt Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern, die nicht pflegerisch oder medizinisch ausgebildet sind, aber trotzdem in der Corona-Pandemie unterstützen möchten, bspw. bei der telefonischen Kontaktverfolgung. Diese können sich per E-Mail an das Gesundheitsamt der Stadt Cottbus unter gesundheitsamt@cottbus.de wenden und werden bei Bedarf von diesem kontaktiert.

Cottbus

Wo kann ich mich in Cottbus auf Corona testen lassen?

Corona-Tests werden in Cottbus unter anderem am Carl-Thiem-Klinikum durchgeführt. Das dafür in den Sommermonaten etablierte Zelt wurde mittlerweile aufgrund der Witterungsverhältnisse abgebaut und die Teststation ins Krankenhaus verlegt. Die Abstrichstelle für Corona-Tests am Carl-Thiem-Klinikum wird verlegt. Sie befindet sich nunmehr links vom Haupteingang der Klinik in der Leipziger Straße. Die Abstriche werden ab sofort im Haus vorgenommen. Das CTK weist die Öffnungszeiten wie folgt aus: Montag bis Sonntag von 8 bis 18 Uhr. Vorab muss telefonisch eine Abklärung über das Gesundheitsamt oder durch den Hausarzt/Facharzt erfolgen, ob eine Indikation zum Test besteht (begründeter Verdachtsfall). Die Notwendigkeit wird vor Ort erneut geprüft. Außerdem werden Corona-Tests auch am Drive-Inn des Cottbuser MVZ Gemeinschaftslabors in Sachsendorf vorgenommen. Hier werden die Rachenabstriche direkt am Autofenster abgenommen. Die Testung wird nur nach vorheriger Anmeldung und Terminvergabe vorgenommen. Interessenten können sich auf der Internetseite https://www.doctolib.de/testzentrum-covid/cottbus/mvz-gemeinschaftslabor-cottbus anmelden, einen Termin buchen und die Adresse des Drive in erfahren.

Was kostet ein Corona-Test?

Je nach Anbieter werden für einen Corona-Test unterschiedliche Summen fällig. Am CTK kostet ein PCR-Test 134,39 Euro, ein Antikörpertest 22,49 Euro. Im Drive-Inn-Test des Sachsendorfer Gemeinschaftslabores werden 128 Euro veranschlagt.

Wer zahlt für den Corona-Test?

Wenn der Test über einen Arzt oder das Gesundheitsamt veranlasst wird, handelt es sich hierbei um eine Leistung, die über die Krankenkasse abgerechnet wird. Veranlasst wird der Test beispielsweise, wenn Krankheitssymptome vorliegen, die Corona-Warn-App ein „erhöhtes Risiko“ angezeigt hat oder nachweisliche Kontakte zu positiv auf Corona getestete Personen vorliegen.

Wo bekomme ich Hilfe bei Corona-Fragen?

Personen mit Corona-Fragen können sich an ihren Hausarzt oder das Gesundheitsamt der Stadt Cottbus wenden. Hier ist eine Corona-Hotline geschaltet. Diese hat die Nummer 0355 612-3200 und ist von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr und Samstag und Sonntag von 9 bis 15 Uhr erreichbar.
Fragen zur Eindämmungsverordnung werden auch im Sicherheitszentrum der Stadt Cottbus beantwortet. Erreichbar ist die Telefonnummer 0355 612-3456 von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr erreichbar. Das Sicherheitszentrum ist auch per Mail erreichbar: sicherheitszentrum@cottbus.de.