Bis zum frühen Nachmittag um 15 Uhr haben sich am Mittwoch im Cottbuser Impfzentrum gut 300 Menschen spontan gegen das Corona-Virus impfen lassen. Das Chaos nach dem großen Ansturm bei der Premiere vor einer Woche blieb aus. Auch deshalb, weil die Betreiber besser gewappnet waren und von Anfang alle sechs Impfstraßen in Betrieb nahmen. Das war auch gut so, denn schon bei der Öffnung des Zentrums am Stadtring wartete eine ganze Traube von ...