Die Zahl der täglichen Neuinfektionen mit dem Coronavirus ist in Cottbus zum Sonntag, 21. Februar, um acht Fälle gestiegen. Das teilte die Stadtverwaltung am Vormittag mit. Zum Vergleich: Am Sonntag vor zwei Wochen meldet die Stadt zwölf Neuinfektionen. Die Zahl der labordiagnostischen Corona-Infektionen kumuliert seit Ausbruch der Pandemie liegt bei 4223. Aktuell infiziert sind laut Stadt 877 Personen.
Die 7-Tage-Inzidenz in Cottbus – also die Zahl der Fälle binnen sieben Tagen auf 100.000 Einwohner – liegt aktuell bei 80. Am Sonntag vor zwei Wochen lag diese bei 106.
Als genesen eingestuft sind derzeit 3192 Personen. 154 Personen, die vorerkrankt und positiv getestet worden waren, sind verstorben. Das ist ein Mensch mehr als am Vortag. Insgesamt ist für 1512 Personen in Cottbus die häusliche Quarantäne angeordnet (alle Angaben: Stand 21. Februar, 10.00 Uhr).
Im Carl-Thiem-Klinikum (CTK) wurden am Freitag 21 Patienten, die an Covid-19 erkrankt sind, stationär behandelt. Von den Covid-19-Patienten im CTK mussten neun intensivmedizinisch betreut werden. Am Wochenende wurden keine aktuellen Zahlen vom CTK übermittelt. Im benachbarten Sana-Herzzentrum werden aktuell drei Corona-Patienten intensivmedizinisch betreut.