Im Impfzentrum Cottbus sind am Montag (22. Februar) die Corona-Schutzimpfungen der Lausitzer gestartet, die im Januar wegen des Mangels am Impfstoff des Herstellers Biotech/Pfizer abgesagt worden sind. Etwa ein Drittel der rund 9000 Bürger aus der höchsten Risikogruppe wurden bis zum Wochenende telefonisch erreicht und in den Impfzentren Cottbus, Potsdam und Schönefeld umgebucht. Das bestätigt Christian Wehry, Sprecher der Kassenärztlichen ...