Die systematische Fahndung nach gefährlich veränderten Mutationen des Corona-Erregers nimmt auch in Brandenburg Fahrt auf. Dabei übernimmt Brandenburgs größtes Krankenhaus, das Carl-Thiem-Klinikum (CTK) in Cottbus eine Schlüsselrolle. Dort nämlich soll Brandenburgs Referenzlabor zur gezielten Beobachtung für die Ausbreitung von problematischen Corona-Mutanten etabliert werden.
Das Thema ist komplex. Bisher werden in jeder Woche Tausende Co...