Der Cottbuser Unternehmer Jens Brand beschert dem Carl-Thiem-Klinikum und den Kindern am Mittwoch, 10. Juni 2020, ein ganz besonderes Geschenk. Ein rund zwei Meter Kletterfelsen wird dann auf dem Außengelände aufgebaut. „Die Idee kam mir aufgrund der Corona-Pandemie. Das Klinikum mit all seinen Mitarbeitern leistet die ganze Zeit eine tolle Arbeit – aber speziell für die Einsatzbereitschaft und das Krisenmanagement während der Corona-Pandemie möchte ich mich auf diesem Weg als Cottbuser ganz herzlich bedanken. Ich sehe es nicht als selbstverständlich, ein solch leistungsstarkes Haus hier vor Ort zu haben“, so der Unternehmer.
Der Felsen kommt am Mittwoch um 8 Uhr auf dem Klinikgelände an und wird dann mit einem Ladekran auf seinen Platz vor der neuen Gesundheitskita „Carl & Carla“ gehoben. „Den Standort haben wir mit Bedacht gewählt“, so CTK-Geschäftsführer Dr. Götz Brodermann. „So können sich sowohl die größeren Kita-Kinder an dem Felsen austesten- und toben, aber auch Kinder, die Freunde oder Verwandte bei uns im Klinikum besuchen. Wir sind sehr dankbar für diese großzügige Spende.“
Die Firma „built a rock - Jens Brand Felsenbau“ baut seit mehreren Jahren Kletterfelsen und stellt auch komplette Spielplätze her.