Seitdem die Spreewälder Familien den Kahn als wichtigstes Gefährt im Alltag vielfach auch durch mehrere Autos ersetzt haben, sind allein in den sechs Spreewald-Dörfern des Amtes Burg etwa 90 Brücken für den motorisierten Verkehr flott zu halten.
Mit Abstand die meisten hat der Kurort Burg selbst. Einige Wohngrundstücke und Herbergen sind nur über eine dieser Spreewald-Brücken zu erreichen. Das Instandhaltungsprogramm ist schon planmäßig ...