Ohne seine Förderer und Liebhaber fehlte dem Park Branitz so einiges. So hat der Verein Fürst Pückler in Branitz dem Gartendenkmal nicht nur verlorene Orte zurückgebracht, sondern sorgt alljährlich auch für die bunte Frühlingspracht rund um das Schloss. Aber vor allem bündelt der Verein Wissen und Leidenschaft seiner Mitglieder für Pücklers Erbe. Nun hat es an der Spitze einen Wechsel gegeben.
Der neue Vorstand wird künftig von Martina Münch angeführt. Die Cottbuserin ist dem Park lange verbunden, bereits während ihrer Zeit als Brandenburger Bildungs- und Kulturministerin. An ihrer Seite wird künftig Stephan Klausch als Stellvertreter arbeiten.

Ein goldener Pücklerstern für den Druckzone-Chef

Damit gibt der langjährige Vereinschef Bernhard Neisener sein Amt ab. Er geht aber nicht, ohne einen verdienstvollen Mitstreiter an seiner Seite mit einer besonderen Ehrung zu bedenken. Andreas Czentarra von der Druckzone GmbH erhielt einen achtzackigen, vergoldeten Pücklerstern für seine langjährige hingebungsvolle Arbeit für den Verein.
In seiner fast sieben Jahre währenden Spitzenfunktion führte Bernhard Neisener die Vereinsarbeit auf hohem Niveau fort und begründete neue Formate, wie den Pücklerpreis für erfolgreichen Musikernachwuchs am Cottbuser Konservatorium.
Der Verein wurde im Jahr 2005 gegründet und zählt nach eigenen Angaben mehr als 160 Mitglieder.
In einer früheren Version dieses Artikels wurde der goldene Pücklerstern fälschlicherweise an Bernhard Neisener übergeben. Wir haben diese Passage korrigiert.