Einen Einsatzalarm gab es gegen 5.30 Uhr wegen „Gebäudebrand Groß“ im Kolkwitzer Ortsteil Papitz. Mehrere Feuerwehren wurden zu einer Wohnanlage geschickt, wo ein Rauchmelder ausgelöst worden sei und daraufhin der Notruf gewählt wurde. Bei der Kontrolle stellte sich aber heraus, dass das vermeintliche Signal des Feuermelders ein sehr ähnlich klingender Radiowecker war. Daraufhin konnten die Kameraden wieder abrücken.