Am Samstagabend, 17. September, ist eine Scheune im Cottbuser Stadtteil Ströbitz in Brand geraten. Einsatzkräfte der Feuerwehr sind gegen 20.40 Uhr in die Straße Steinteichmühle gerufen worden. Die Alarmierung hat sich rasch bestätigt. Schon von Weitem war das Feuer sichtbar, wie die Leitstelle Lausitz mitteilt. Sofort wurden weitere Kräfte nachgeordert.
Das Feuer hatte sich vor Ort auf einer Fläche von circa 20 mal 13 Meter ausgebreitet. Eine Person musste durch die Rettungskräfte ins Krankenhaus gebracht werden. Gegen 22 Uhr war der Löscheinsatz beendet. Die Scheune ist vollständig abgebrannt. Ein Übergreifen der Flammen auf ein etwa drei Meter daneben befindliches Wohngebäude konnte verhindert werden. Laut Polizei mussten die Bewohner des Hauses für kurze Zeit evakuiert werden.
Nach ersten Ermittlungen der Polizei könnte ein neben der Scheune stehender Whirlpool ursächlich für das Feuer sein.
In den frühen Sonntagmorgenstunden waren erneut Kameraden der Feuerwehr vor Ort zur Nachkontrolle des Brandortes. Jedoch wurden keine Auffälligkeiten festgestellt.
Mehr Blaulicht-Nachrichten zu Polizeieinsätzen, Feuerwehreinsätzen, Unfällen und Bränden in der Lausitz finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf LR.de.
Jetzt kostenfrei anmelden - jeden Mittwoch 15 Uhr
Cottbus City Newsletter
Anrede
E-Mail-Adresse
Vorname
Nachname

Weitere Informationen zum Datenschutz unter: www.lr.de/datenschutz