Eine ganze Reihe kleinerer Diebstähle sind in den vergangenen Tagen in Cottbus und Burg gemeldet worden. Täter soll ein 27 Jahre alter obdachloser Mann sein, wie die Polizei am Montag berichtet. „Der Mann irrte bereits seit einigen Tagen im Cottbuser Stadtgebiet herum und verübte kleinere Diebstähle. In Schmellwitz betrat er am Sonntag unberechtigt ein Firmengelände in der Walther-Rathenau- Straße. Gegen Mittag tauchte der Mann aus Tschechien dann in Burg auf, entwendete und verzehrte Äpfel, randalierte an einer Bushaltestelle und versuchte, in einer gewerblichen Einrichtung die Zeche zu prellen“, so Polizeisprecher Torsten Wendt.

Die Polizisten versuchten es mit einem Platzverweis. Dem kam der Mann aber nicht nach, so dass er schließlich in Gewahrsam genommen wurde.