Es ist ein Dienstagmorgen Anfang Juli 2018 in Forst. Bei der Bundespolizei gehen erste Meldungen ein, dass Personen zu Fuß an der A15 unterwegs sind. Bei Roggosen treffen die alarmierten Polizisten dann auf eine fünfköpfigen Familie aus dem Irak. Die Eltern mit ihren drei, sieben und zehn Jahre ...