Seit dem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest sind Brandenburgs Jäger angehalten, Wildschweine noch schärfer als ohnehin schon zu bejagen. Das Land dringt auf möglichst hohe Abschusszahlen, um die tödliche Seuche im Zaum zu halten. Doch den Jägern sind mitunter die Hände gebunden. So verbietet ihnen das Waffengesetz etwa die Jagd mithilfe sogenannter Infrarot-Strahler, die auf die Schusswaffe montiert werden können oder bereits integrie...