Der Zauber im Advent hält Einzug in die Cottbuser Innenstadt. Der Weihnachtsmarkt der 1000 Sterne öffnet am Montag. Traditionell erfüllt der Duft von heißem Glühwein, gebrannten Mandeln und Tannengrün das Stadtzentrum zwischen Spremberger Turm, Altmarkt und dem Platz am Stadtbrunnen.

In den Cottbuser Farben rot-weiß ist der Markt gestaltet. Die Einzelhändler haben die Schaufenster und Geschäfte auch wieder liebevoll mit den Herrnhuter Sternen dekoriert. Der Bummel in die Vorweihnachtszeit kann starten.

Die 13 Meter hohe Weihnachtstanne, die ebenfalls mit 101 rot-weißen Herrnhuter Sternen geschmückt ist, ist eine Augenweide. Traditionell drehen sich die handgeschnitzten regionaltypischen Figuren wie Glasbläser, Fischer und Bergmann auf der über zehn Meter hohen Weihnachtspyramide. In der Spremberger und den benachbarten Straßen leuchten an den geschmückte Tannengirlanden die 1,5 Meter großen Herrnhuter Sterne über den Köpfen der Besucher.

Bäcker-Innung liefert den Riesenstollen

Mit dem Anschnitt der Riesenstolle eröffnet Oberbürgermeister Holger Kelch (CDU) am Montag, dem 25. November, um 14 Uhr den Weihnachtsmarkt. Sieben Meter ist das Gebäck lang, den die Lausitzer und Spreewälder Bäcker- und Konditoren-Innung, vertreten durch die Bäckerei Peter und Cornelia Dreißig aus Guben, serviert. Der Sachsendorfer Kinderchor begleitet den Stollenanschnitt mit weihnachtlichen Liedern.

In zahlreichen festlich geschmückten Hütten verheißen Händler, Kunsthandwerker, Gewerbetreibende und Schausteller ein breites Angebot an Geschenkideen. Traditionell sind weihnachtliche Artikel aus dem Erzgebirge. Die einheimischen Händler haben wieder ein großes Angebot an kunsthandwerklichen Geschenkideen aus Glas, Porzellan, Holz, Leder und Wolle vorbereitet. Es duftet nach Gewürzen, Tee, Seifen, Duftölen und Kerzen.

Programm für die Kinder

Bei den überwiegend einheimischen Gastronomen kann sich jedermann nach Herzenslust stärken. Vom Quarkkeulchen über Lebkuchenherzen, Pulsnitzer Pfefferkuchen, Stollen bis zu Pralinen ist alles Süße da. Für Freunde der deftigen Küche gibt es Bratkartoffeln, Peitzer Fisch, Pfannengerichte, Rauchwurst, Gulasch und vieles mehr. Dazu kann man zum Beispiel leckeren Glühwein, Punsch, Met und Obstwein genießen.

Am Briefkasten vor der Bühne können die Kleinsten ihre Wünsche für den Weihnachtsmann abgeben, um vielleicht etwas davon unter ihrem Weihnachtsbaum zu finden.

Täglich ab 16 Uhr kommt der Weihnachtsmann für die Kinder. Die Mädchen und Jungen, die ein Lied oder Gedicht vortragen, erhalten kleine Überraschungen aus seinem Weihnachtsmannsack.

Auf der Bühne am Altmarkt sorgt ein abwechslungsreiches Bühnen-und Rahmenprogramm für stimmungsvolle Atmosphäre. Weihnachtliche Klänge verschiedener Bläsergruppen und Chöre der Region stimmen auf die besinnliche Zeit des Jahres ein. Die Kinder der ansässigen Kindergärten und Grundschulen überraschen die Besucher des Marktes, Eltern und Großeltern mit Programmen.

Handwerkskunst zur Weihnachtszeit

Ein besonderer Höhepunkt des Weihnachtsmarktes wird erstmals der historische-handwerkliche Bereich am dritten Adventswochenende (14. und 15. Dezember) auf dem Schlosskirchplatz sein. Beim Lederer, Schmied und der Weihnachtskugelmalerin ist Handwerkskunst zu erleben.

Vom Riesenrad mit 32 Gondeln und fast 40 Metern Höhe ist die festlich geschmückte Innenstadt bei einer Fahrt auf dem Altmarkt bestaunen.

Zu Weihnachten, dem Fest der Besinnlichkeit und der Nächstenliebe, wird auch an benachteiligte Kinder gedacht. Die Händler, Gastronomen und Schausteller vom Weihnachtsmarkt sowie die Sparkasse Spree-Neiße und der Marktkauf Cottbus ermöglichen es Kindern aus sozialen Einrichtungen, einen ganz besonderen Tag auf dem Weihnachtsmarkt zu erleben: Bei Geschichtenzeit mit Lebkuchen und Kakao, Präsenten vom Weihnachtsmann und einer Fahrt mit Riesenrad und Karussell sollen die Kinderaugen zum Leuchten gebracht werden.

Weihnachtsmarkt der 1000 Sterne
in Cottbus
Montag, 25. November, ab 14 Uhr,
bis Montag, 23. Dezember,
täglich von 11 bis 19 Uhr
(Gastronomie bis 21 Uhr)

Weitere Höhepunkte des Cottbuser Weihnachtsmarktes


4. Dezember: Der Coca-Cola-Weihnachtstruck hält von 15 bis 20 Uhr auf dem Oberkirchplatz in Cottbus. Eine zauberhafte Weihnachtswelt voller festlicher Lichter, leckerer weihnachtlicher Düfte und einzigartigen Erlebnissen sind zu erleben – darunter eine virtuelle Schlittenfahrt, ein Foto in einer übergroßen Schneekugel sowie ein Treffen mit Santa Claus.

5. Dezember: große Nikolaus-Aktion. Alle Kinder können ihre geputzten Stiefel oder Socken an der Bühne am Altmarkt abgeben. Sie werden 6. Dezember, 17 Uhr, wieder ausgeteilt.

Schlagerstar Anna-Carina Woitschak wird die Besucher ab 17 Uhr mit ihrem Weihnachtsprogramm begeistern.

Veranstalter Coex weist darauf hin, dass Änderungen im Programm möglich sind.