Im Polizeigewahrsam hat ein betrunkener Mann in Cottbus einen Polizeibeamten und einen hinzugerufenen Arzt angegriffen. Dies teilte die Polizei am Donnerstag, 17. September, mit. Zunächst war der Betrunkene durch Aggressionen in einem Imbiss am Cottbuser Neumarkt – in der Nähe des Rathauses – aufgefallen.
Dort hatte ein Imbiss-Mitarbeiter dem 45-Jährige weitere Getränke verweigert, da er bereits erheblich alkoholisiert gewesen sei. Der Imbiss-Mitarbeiter habe gegen fünf Uhr morgens die Polizei gerufen.
Ein Beamter sprach laut Polizei einen Platzverweis aus. Der Mann folgte dem Verweis nicht - daraufhin sei er in Polizei-Gewahrsam genommen worden.
Dort habe sich die Aggressivität des Mannes noch gesteigert: „Zunächst trat er einen Polizeibeamten und wenig später einen hinzugerufenen Arzt gegen den Kopf“, teilte ein Polizeisprecher mit. Dabei sei glücklicherweise niemand verletzt worden.
Ein Alkolholtest bei dem 45-Jährigen ergab demnach einen Wert von 1,86 Promille. Gegen ihn seien Strafanzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und ihnen gleichstehender Personen gestellt worden. Laut Polizei in Cottbus ist der Mann bereits mehrmals unter Alkoholeinfluss aufgefallen.
Mehr Nachrichten aus Cottbus und Umgebung lesen Sie hier.