Mit zwölf Jahren kam Kevin Schade im Sommer 2014 in das Nachwuchsleistungszentrum von Energie Cottbus, mit 16 Jahren verließ er es in Richtung des SC Freiburg. Dort schaffte es der in Potsdam geborene Flügelstürmer zum Bundesligaprofi (29 Spiele, 5 Tore) und U21-Nationalspieler (5 Spiele, 4 Tore...