Das Spiel

Energie Cottbus empfängt am Montagabend (20.45 Uhr/ARD live) zum absoluten Spiel der Spiele den FC Bayern. In der ersten Runde des DFB-Pokals träumt die Lausitz vom dritten Fußballwunder. Die RUNDSCHAU berichtet ab Sonntagabend im XXL-Liveticker von den Ereignissen rund um diese Partie.

Der Gegner

Der FC Bayern kommt bis auf Javi Martinez (Knieprellung) mit voller Kapelle in die Lausitz. Auch der 80-Millionen-Euro-Verteidiger Lucas Hernandez kommt mit nach Cottbus. Allerdings wird er nach langer Verletzungspause noch nicht in der Startelf stehen. Trainer Niko Kovac erklärte am Samstag: „Wir wollen ihn mitnehmen, dass er die Atmosphäre, die Stadien, die deutsche Kultur kennenlernt – um ihn noch besser ins Team und hier in Deutschland zu integrieren.“ Für die Münchner ist natürlich ein Sieg Pflicht, das weiß Kovac.Er betont: „Wir haben zwei Titel zu verteidigen.“

Die FCE-Personalsituation

Es ist zum Haareraufen: Am Sonntag beim Cottbuser Abschlusstraining fehlte Abwehrspieler Ibrahim Hajtic, er war nur als trauriger Zaungast dabei. Der 21-jährige Neuzugang aus Würzburg hat einen kleinen Muskelfaserriss erlitten und kann am Montag nicht spielen. Abwehrchef Robert Müller fällt ebenfalls weiter aus. So dürfte die Cottbuser Innenverteidigung aus Jan Koch und Paul Gehrmann bestehen. Insgesamt ist der Kader weiter extrem klein - auf der FCE-Bank werden wieder einige Plätze frei bleiben.

Die Trainer-Einschätzung

FCE-Coach Claus-Dieter Wollitz versuchte es am Sonntag mit Galgenhumor und betonte angesichts der Hajtic-Verletzung der daraus entstehenden Abwehrlücke: „Wir haben jetzt nur noch einen etatmäßigen Innenverteidiger. Aber wir wollen morgen sowieso offensiv spielen, da brauchen wir nicht so viele Abwehrspieler.“ Der Energie-Trainer wirbt weiterhin für Realismus und sagt: „Die Spieler dürfen von der Sensation träumen. Ich traue mir nicht, davon zu träumen.“ Die Unterschiede zwischen beiden Teams seien zu groß so Wollitz, der erläutert: „Wer beispielsweise Felix Brügmann mit Robert Lewandowski vergleicht, ist größenwahnsinnig. Das sind wir nicht.“ Für den Cottbuser Trainer geht es darum, den Verein am Montag bestmöglich zu präsentieren: „Wir wünschen uns ein schönes Fußballfest. Unsere Spieler sollen die Bühne nutzen. wir haben interessante Spieler ins unseren Reihen, vom Alter her und vom Talent her. Sie können sich morgen alle präsentieren.

Und sonst noch?

Die beiden Trainer verbindet eine gemeinsame Zeit bei Hertha BSC. Man kennt sich, man schätzt sich: Kovac weiß, was Wollitz will - und der ist indes voll des Lobes über den Bayern-Coach. Hier geht es zu dem Text: „Ohne Schnauzbart, aber mit viel Sympathie“

Und außerdem?

Das DFB-Pokalspiel des FC Energie Cottbus gegen den FC Bayern wird am Montag um 20.45 Uhr angepfiffen. Die Lausitzmetropole rechnet lange vorher mit erheblichen Verkehrsproblemen. Es werden nicht nur Straßen gesperrt, auch die Parkplätze am Stadion sind knapp. Um ein Verkehrschaos zu verhindern, gibt es gute Angebote für die Fans.

Lesen Sie auch zum Thema Energie Cottbus:

Der Spielplan: Alle Spiele, alle Tore, alle Bilder

Der Energie-Kader: Neuaufbau mit vielen Neuzugängen

Der Sommerfahrplan: Termine, Testspiele, Torschützen

Unmittelbar nach dem Abpfiff gibt es hier auf LR Online eine Zusammenfassung mit den Höhepunkten des Spiels.

Zudem melden wir uns via Facebook und auf dem Instagram-Kanal der RUNDSCHAU-Sportredaktion.