Nach zwei möglichen Komplizen in Militäruniform wurde auch Stunden nach der Tat noch gesucht. Das Motiv für den Mord sei unklar, sagte Bürgermeister Vincent Gray. Die Bundespolizei FBI und die Strafverfolgungsbehörde der Navy NCIS übernahmen die Ermittlungen. Präsident Barack Obama forderte eine nahtlose Aufklärung .

Die Schießerei ereignete sich am Morgen (Ortszeit) in dem schwer bewachten Gebäude 197 auf dem Marine-Areal. In dem Kommandokomplex arbeiten rund 3000 Menschen. Über die Identität des getöteten Verdächtigen wurden von offizieller Seite zunächst keine Angaben gemacht. Der TV-Sender NBC meldete, es handele sich um einen 34-Jährigen aus dem Bundesstaat Texas. Er habe kürzlich begonnen, als externer Mitarbeiter in dem Navy Yard zu arbeiten. Er sei mit einem Sturmgewehr und anderen Waffen ausgestattet gewesen. Die Gegend, in der sich auch viele Wohnhäuser, Geschäfte und ein Baseball-Stadion befinden, wurde weiträumig abgesperrt. Mehrere umliegende Schulen wurden von der Polizei unter besonderen Schutz genommen. Der Navy Yard ist eine mehr als zwei Jahrhunderte alte Küstenanlage der Marine am Anacostia River .