| 02:36 Uhr

Zwei Pokale für Einheit-Kanuten

Spremberg. Es mutet schon wagehalsig an, wenn sich die Slalomkanuten in das Wildwasser am Weißen Wehr stürzen und versuchen, bei ihrer Fahrt durch Wellentäler- und berge auch noch künstliche Hindernisse zu durchfahren. Beim Herbstslalom der SG Einheit Spremberg war genau das nun schon zum 67. red/swr

Mal zu sehen. In diesem Jahr hatte er noch eine besondere Note erhalten, waren die Wettbewerbe doch das Finale der Mitteldeutschen Meisterschaftsserie. Erstmals wurde auch um den Brandenburg-Cup gepaddelt.

210 Wettkämpfer zwischen acht und 72 Jahren aus 19 Vereinen und drei Renngemeinschaften paddelten in 600 Wertungsläufen. Etliche Sportler mussten durch Kenterung vorzeitig den Wettkampf beenden und wurden von der Wasserrettung ans Ufer gebracht. Erwartungsgemäß wurden die meisten Podestplätze von den Athleten aus den Bundes- und Landesleistungszentren Leipzig, Halle und Meißen belegt. Zwei Spremberger konnten sich ebenfalls über Pokale freuen. Im K1 der Junioren wurde Richard Schönwälder Dritter und André Kießlich wurde Zweiter im Einercanadier der Herren. Damit erkämpfte er auch in der Mitteldeutschen Meisterschaft Silber. O-Ton vieler Teilnehmer nach dem Herbstslalom: "Das war wieder eine gelungene Veranstaltung in Spremberg."