An den Titelkämpfen nahmen mehr als 50 Schachspieler aus zehn Vereinen teil. Die SSG Lübbenau war mit einem Mädchen und neun Jungen in den Altersklassen U12, U14 und U16 vertreten.

Die Lübbenauerin Annabell König, Vorjahres-Landesmeisterin in der Altersklasse U10, erkämpfte sich im Feld der Jungen einen guten Platz im Mittelfeld. Sie wird im Januar als Regionalmeisterin zu den Landeseinzelmeisterschaften nach Wandlitz fahren, um sich für die deutsche Einzelmeisterschaft zu qualifizieren. In der Altersklasse U14 starteten Richard Witt, Michael Herold und Marius König. Michael und Marius sammelten bei ihrem ersten schweren Turnier wichtige Erfahrungen. Richard schöpfte seine Möglichkeiten voll aus und schaffte mit Platz drei eine Überraschung.

Lübbenau war in der Altersklasse U16 mit Timo Domschke, Heribert Herrmann, Alexander Frick, Nikita Zakirov, Felix Nopper und Jakob Müller stark vertreten. Der Wettkampf verlief bis zum Ende ausgeglichen und spannend. Heribert Herrmann bezwang im letzten Spiel seinen Teamkameraden Alexander Frick dank einer konzentrierten Leistung und wurde dadurch Vizemeister. Nikita Zakirov spielte eines seiner besten Turniere und überraschte mit einem tollen dritten Platz.

Für die Landeseinzelmeisterschaft im Februar in Wandlitz qualifizieren sich in jeder Altersklasse die beiden besten Spieler. Aus Lübbenau schafften dies Annabell König und Heribert Herrmann.

Ergebnisse:

Altersklasse U10: Weiblich: 1. Andrea Grey (Lok Falkenberg), 2. Fanny Kung (Hohenleipisch). Männl.:

1. Max Lindow (RAW Cottbus), 2. Tom Woznicka (SV Senftenberg), 3. Hendrick Frey (SC Schwarzheide).

AK U12: Weiblich: 1. Annabell König (SSG Lübbenau). Männlich: 1. Bill Perkowski (Forster SC), 2. Ruben Müller (RAW Cottbus), 3. Maximilian Wolfahrt (Forst).

AK U14: Weiblich: 1. Sina Opitz (Lok Falkenberg), 2. Maryam Salim (RAW Cottbus), 3. Monique Krause (RAW Cottbus). Männlich: 1. Marc von Reppert (Eintracht Ortrand), 2. Richard Paschke (RAW Cottbus), 3. Richard Witt (SSG Lübbenau).

AK U16: Weiblich: 1. Nhung Nguyen Thi (Lok Falkenberg). Männlich: 1. Tom Kruschwitz (Lok Hohenleipisch), 2. Heribert Herrmann (SSG Lübbenau), 3. Nikita Zakirov (SSG Lübbenau).

AK U18: Männlich: 1. Martin Frenkel (Falkenberg), 2. Max Hülse (Forst), 3. Elias Baron (RAW Cottbus).