Nach dem Heimerfolg gegen Wusterwitz am vergangenen Spieltag wollen die Gerberstädterinnen diesen Triumph mit einem Auswärtssieg vergolden. Am Samstagabend müssen die VfB-Damen bei der Vertretung aus Teltow/Ruhlsdorf antreten. Die vergangenen Begegnungen beider Teams konnten die VfB-Frauen immer erfolgreich für sich gestalten. Das soll sich auch diesmal nicht ändern. Hierzu steht dem VfB-Trainergespann einschließlich der Nachwuchs-Spielerinnen der komplette Kader zur Verfügung. Gespielt wird in der Halle der Grundschule "Heinrich Zille". red/BoxhornAnwurf: Samstag, 19 Uhr.Elsterwerdaer SV 94 - HSC Potsdam II. Punktlos stehen die ESV-Frauen am Tabellenende. In dieser Heimpartie empfangen sie den Siebten der Liga. Das vergangene Aufeinandertreffen verloren die Elsterstädterinnen 20:28.Anwurf: Samstag, 17.30 Uhr.BRANDENBURGLIGA, MÄ.BSV Grün-Weiß Finsterwalde - SV Blau-Weiß Dahlewitz. Mit dem SV Dahlewitz hat der BSV eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller zu Gast. Alles andere als ein voller Erfolg wäre in diesem Heimspiel eine herbe Enttäuschung. Das Hinspiel ging knapp mit 30:27 an Grün-Weiß - und das nur mit einer mehr als mittelmäßigen kämpferischen Leistung. Wenn das Finsterwalder Team an die guten Leistungen des vergangenen Heimspiels anschließen kann, sollte das auch gelingen. Die Mannschaft selbst hat keine Ausfälle zu beklagen und ist heiß auf diese Begegnung. Vorsicht ist aber trotzdem geboten, denn ein Selbstläufer wird das Spiel auf keinen Fall werden. red/Hein Anwurf: Samstag, 17.30 Uhr.HC Bad Liebenwerda - MTV Altlandsberg. Im Hauptspiel des mit Spannung geladenen Handball-Tages in der Kurstadt empfängt der HC I den Tabellenführer. Die Gastgeber werden alles versuchen, um dem Favoriten von Beginn an möglichst lange Paroli bieten zu können. Dabei kann das Trainerduo Schindler/Melzer auf die Bestbesetzung zurückgreifen. In der bisherigen Saison hat der HC gerade gegen spielstarke Teams mehrmals bewiesen, dass er mit den besten Mannschaften der Liga mithalten kann. Mit der lautstarken Unterstützung der wieder zahlreich zu erwartenden Zuschauer sollte ein Punktgewinn im Bereich des möglichen sein. Eröffnet wird der Nachmittag um 13.30 Uhr mit dem Spiel der Jugend D gegen den HV Ruhland II und der Partie der Jugend C als Spitzenreiter gegen den Tabellenzweiten HSV Senftenberg. red/NochAnwurf: Samstag, 16.30 Uhr.LANDESLIGA/SW, MÄNNERHC Bad Liebenwerda II - BSV Grün-Weiß Finsterwalde II. Spannung verspricht das Derby gegen die zweite Vertretung des BSV Finsterwalde. Beide Mannschaften haben noch die Möglichkeit, Meister zu werden. Dabei haben die Kurstädter noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen, das klar mit neun Toren verloren ging und in dem der HC eine schwache Vorstellung bot. Das Team sollte konzentriert die Chance nutzen, um mit um die Meisterschaft zu spielen. Die Gäste gehen aber aufgrund starker Leistungen in den vergangenen Spielen als Favorit in dieses Spiel. red/NochAnwurf: Samstag, 18.30 Uhr.TSV Germania Massen - SV Herzberg. Die TSV-Männer erwarten den Favoritenschreck aus Herzberg. Nach zwei vermeidbaren Auswärtsniederlagen in Elsterwerda und Lübbenau, die den Massenern die Tabellenführung kosteten, steht wieder eine schwere Aufgabe an. Die Kreisstädter kommen mit einer jungen Mannschaft nach Massen, die nach schwierigem Saisonstart schon einigen Favoriten, unter anderem Ortrand, ein Bein gestellt haben. Eine weitere Niederlage wäre das endgültige Ende der Träume um den Staffelsieg in der Landesliga, deshalb ist größte Konzentration und die Unterstützung der Fans gefragt. red/RichterAnwurf: Samstag, 17 Uhr.Elsterwerdaer SV 94 - SSV Lübbenau. In der Liga geht es spannend zu, Spielausgänge sind schwer vorherzusagen. In Lübbenau gewann der Elsterwerdaer SV 94 etwas glücklich mit 29:28 Toren. Mit guter Besetzung wollen die Gastgeber auch im dritten Spiel in Folge überzeugen und mit einem Sieg näher an das Mittelfeld heranrücken. red/ScheibeAnwurf: Samstag, 15.30 Uhr.HSV Senftenberg II - HV Grün-Weiß Plessa. Nach der knappen Niederlage gegen die Elbe-Elster-Nachbarn aus der Kurstadt in der Vorwoche trifft Tabellenschlusslicht Plessa auf den Tabellenfünften. Anwurf: Samstag, 14 Uhr.VERBANDSLIGA/SÜD, FR.TSV Germania Massen - BSG St. Eisenhüttenstadt. Für die TSV-Frauen ist am Samstag (15 Uhr) ein Heimsieg unbedingt nötig, will die Mannschaft die Chancen auf den Staffelsieg aus eigener Kraft nicht verspielen. Bereits um 11.45 Uhr spielt die weibliche Jugend C des TSV gegen den HV Calau und um 13.15 Uhr die männliche Jugend C gegen Herzberg. Um 18.45 Uhr trifft die zweite Männermannschaft aus Massen auf den HC Spreewald. red/Richter