Drei von ihnen seien so schwer verletzt, dass sie auch am Dienstag noch im Krankenhaus waren, sagte ein Sprecher der Touristenorganisation. Die Leichtverletzten wurden inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen, zitierte die Nachrichtenagentur ISNA den Sprecher.

In dem Bus waren den Angaben zufolge nur deutsche Touristen sowie zwei Iraner - Fahrer und Beifahrer. Der Minibusfahrer war einem Polizeisprecher zufolge am Montagabend auf einer glatten Straße zu schnell gefahren.